Unser gemeinsames Grundverständnis - Leitbild

Wir vertreten ein positives Bild vom Menschen.

 

Jeder Mensch trägt von Beginn an alle notwendigen Ressourcen zu einem selbstbestimmten und sozialen Handeln, für ein gelingendes Miteinander, in sich.

 

Unser Ziel ist es Menschen zu befähigen, sich ihrer individuellen Ressourcen bewusst zu werden und sich diese nutzbar zu machen.

 

Wir betrachten den Menschen als einen in seine Umwelt strukturell eingebundenen Akteur.

 

Jeder Mensch bewegt sich stets in gesellschaftlichen Systemen/Gruppen/Strukturen, wie beispielsweise der Familie, der Schulklasse, dem Arbeitsteam, mit denen er in wechselseitiger Beziehung steht. Entsprechend der Bedingungen des Systems (re)agiert er mit seinen Ressourcen und Fähigkeiten.

 

Unser Ziel ist es, den Mensch zu befähigen, sich seiner Strukturen und eigenen Rollen bewusst zu werden. Ihm wird damit ein selbstbestimmter reflektierender Umgang ermöglicht.

Wir verstehen Bildung als Selbstbildung, welche ein Leben lang stattfindet. Gruppenprozesse regen diese besonders an.

 

Jeder Mensch entscheidet selbstständig, welche Lerninhalte für ihn persönlich wichtig sind. Dadurch findet er die notwendige Motivation sich Wissen anzueignen. Bildungsprozesse setzen individuelle Motivation voraus. Interaktive Lernsituationen in Gruppen regen dies zusätzlich an. Durch stetig neue Erfahrungen und Erlebnisse (sowie Abgleich in der Gruppe) wird das eigene Weltbild lebenslang weiterentwickelt.

 

Unser Ziel ist es, Menschen Situationen anzubieten, indem ein selbstbestimmter gemeinsamer Lernprozess initiiert und gestaltet werden kann.

 

Wir sind von dem Zusammenspiel zwischen Denken, Fühlen und Handeln als gelingende Lernvoraussetzung überzeugt.

 

Jeder Mensch lernt auf seine individuelle Art und Weise. Alltägliche Lebenssituationen rufen unterschiedliche Lernmuster hervor, welche unbewusst wirken. Dem Zusammenspiel von Denken, Fühlen und Handeln wird dabei selten die notwendige Bedeutung beigemessen. Meist wird eine dieser Komponenten intensiver genutzt, wobei andere vernachlässigt werden.

 

Unser Ziel ist es das Denken, Fühlen und Handeln der Teilnehmenden in unsererseits geschaffenen alltagsfremden Situationen erleb– und erfahrbar zu machen und ihnen einen bewussten Umgang damit zu ermöglichen.